Kurz erklärt!

Bundesprogramm – kurz erklärt!

 

Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ wurde 2015 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ins Leben gerufen. Ziel ist es, zivilgesellschaftliches Engagement für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratischen Miteinander zu fördern und zu unterstützen.

Zielgruppe sind allen voran Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Daneben aber auch Multiplikator*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit, sowie zivilgesellschaftliche Vereine und Organisationen.

Ein weiteres Ziel ist es nachhaltige Strukturen zu schaffen. Auf kommunaler Ebene soll dies mit den lokalen „Partnerschaften für Demokratie“ erreicht werden.Unter ihrem Dach kommen kommunale Politik und Verwaltung mit engagierter Zivilgesellschaft an einem Tisch zusammen und entwickeln gemeinsam lokale Handlungskonzepte.

Darmstadt hat sich erfolgreich für eine solche lokale „Partnerschaft für Demokratie“ beworben und erhält von 2017 – 2019 hierfür jährliche Mittel zur Projektförderung.

Eine lokale „Partnerschaft für Demokratie“ besteht aus mehreren Elementen:

  • einem programmbegleitenden und zivilgesellschaftlich dominierten Entscheidungs- und Beratungsgremium, dem Begleitausschuss,
  • einem Jugendforum als Partizipationsmöglichkeit von Jugendlichen
  • der Koordinierungs- und Fachstelle als Schnittstelle zwischen programmbetreuende und -beratende Schnittstelle zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung
  • und dem programmverantwortlichen, federführenden Amt der Kommune.

Mehr zu den entsprechenden Akteuren in Darmstadt findet ihr hier.

 

 

Kommentare sind geschlossen